Home

Dort­mun­der Zun­gen­spit­zen

Dem guten Geschmack auf der Spur

Dort­mun­der Zun­gen­spit­zen ist ein lecke­res Lese­buch, das sich und andere erin­nert und das für Genuss­men­schen und Nasch­kat­zen auf Ent­de­ckungs­rei­sen geht. Alle Geschich­ten sind kleine Lie­bes­er­klä­run­gen an eine große Stadt mit ihren köst­li­chen Beson­der­hei­ten, ser­viert von Dort­mun­der Jour­na­lis­tin­nen und Jour­na­lis­ten. Sie waren dem guten Geschmack auf der Spur und sind dabei absei­tige Wege gegan­gen. Sie haben in ver­steck­ten Win­keln geforscht und sich die Spe­ze­reien mit spit­zer Zun­gen auf der Zun­gen­spitze zer­ge­hen las­sen. In die­sem Buch geben sie preis, was sie an Gutem, Aus­ge­fal­le­nem, Beson­de­rem und Bewah­rens­wer­tem aus­ge­macht haben. Für das Erin­nern gibt es nun auch den Unver­gess­li­chen, einen Kalen­der für alle Zeit und für alle schö­nen Momente.

Das Buch kos­tet 12,90 Euro, der Kalen­der 6.90 Euro. Bei­des ist in vie­len Dort­mun­der Buch­hand­lun­gen erhältlich.

Warum die­ses Buch?

Es kam zustande, weil es beim Zusam­men­tref­fen von Dort­mun­der Jour­na­lis­tin­nen und Jour­na­lis­ten immer wie­der so viele schöne Geschich­ten am Rande gibt, die erzählt wer­den und wei­ter getra­gen wer­den wol­len und die in einer Stadt wie Dort­mund das Lie­bens­werte ausmachen.

Es kam zustande, weil Ange­lika Wil­lers diese Geschich­ten gesam­melt und her­aus­ge­ge­ben hat. Und es kam zustande, weil die Auto­rin­nen und Auto­ren ihre Tipps aus sub­jek­ti­ver Liebe auf­ge­schrie­ben haben und nicht als bezahlte Auf­trags­ar­beit. Gerade das macht das Schmö­kern und Schauen in die­sem Buch zu einem Ver­gnü­gen. Denn die Auto­ren, die ihre Stadt gut ken­nen, ser­vie­ren ihre sehr per­sön­li­chen Ent­de­ckun­gen: etwa den tra­di­ti­ons­rei­chen Zwie­back, einen lukul­li­schen Geheim­tipp, traum­hafte Scho­ko­lade oder ein­fach nur Tüt­chen vom Büd­chen oder den August mit dem Schlips.

Damit diese Lie­bes­er­klä­run­gen ein glück­li­ches Ende fin­den, erhält die Dort­mun­der Tafel für jedes ver­kaufte Exem­plar 50 Cent.

canadian pharmacy